Die Sternwarte

Seit 2009 betreibt die IAAZ die Helmrich-Lambrecht-Sternwarte in St. Kanzian. In den Sommermonaten werden dort von den Mitgliedern der IAAZ abendliche Führungen abgehalten. Die Termine werden aus wettertechnischen Gründen immer eine Woche im Voraus bekannt gegeben.

Geschichte

Die Helmrich-Lambrecht-Sternwarte wurde vor über 50 Jahren von einem Pionier der Kärntner Astronomie, Helmrich Lambrecht, erbaut. Mitten in St. Kanzian/Klopeiner See errichtete er auf dem Dach seines Hauses eine Kuppel mit 3,2m Durchmesser. Über den Zugang in der Garage gelangten die Besucher der regelmäßig stattfindenden Führungen in die Kuppel. Heute ist die Sternwarte im Besitz von Herrn Eugen Freund, dem Enkel Lambrechts.

Dank unseres Mitglieds Christian Zechner konnte die IAAZ Zugang zur Helmrich-Lambrecht-Sternwarte in St. Kanzian bekommen. In diesem Sommer will die IAAZ den Führungsbetrieb wieder aufnehmen und somit die Sternwarte als touristische Attraktion nutzen. Außerdem wollen wir die Astronomie in der Bevölkerung verbreiten und die Menschen wieder mit dem Nachthimmel vertrauter machen.

Ausstattung

In der Kuppel befinden sich drei Teleskope auf einer parallaktischen Montierung mit Nachführung. Alles ist noch auf dem Stand der Technik aus den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Das Hauptteleskop ist ein 170mm Newton mit 1500mm Brennweite. Parallel ist ein 104/920mm Newton als Leitrohr montiert. Weiters trägt die Montierung auch ein Fotorohr mit einer Zeiss Triplet Optik von 89mm Durchmesser. Auch ein 50/500 Sucher mit 8-facher Vergrößerung ist vorhanden.

Zur Galerie...